„... und er zog weg, ohne zu wissen, wohin er kommen würde...“ (Hebr.11,8)


Geistliche Tage

Lange Zeit meinten wir in Europa, dass große Fluchtbewegungen weit weg von uns passieren:
In Südostasien, in Afrika, im Nahen Osten…. Doch der „globale Marsch” hat auch Europa erreicht. 60 Millionen Menschen sind auf der Flucht, ziehen weg aus ihren Ländern, ohne zu wissen – ob sie überhaupt ankommen und wohin sie kommen werden. „Hoffnungsflüchtlinge” sind es, die sich auf lebensbedrohliche Wege in Länder begeben, die ihnen menschenwürdige Lebensräume eröffnen.*
Dieses Phänomen ist nicht überraschend neu. Die fremdenfreundliche Bibel ist voll von Hoffnungs-flüchtlingsgeschichten. Zwischen den Polen Heimat und Fremde bietet sie ein realistisches, facetten-reiches Bild von Fremden und Fremdheitserfahrungen.

In den Geistlichen Tagen werden wir dieser Thematik in spirituellen Impulsen, Bibelteilen, Bibliodrama und Gesprächen nachgehen. Wir werden auf die Fremdheit in uns selber ebenso schauen, wie uns der Frage stellen, welche Haltung angesichts der Weisungen des 1. und 2. Testamentes in unserer Zeit angemessen ist.

(*vgl.: Paul M. Zulehner, Entängstigt euch! Die Flüchtlinge und das christliche Abendland, Patmos 2016, 2. Auflage)

Flyer zur Veranstaltung

Download (pdf/804 KB)

Leitung:
Dr. Wilhelm Bruners; Dr. Nico Derksen; Arthur Pfeifer SAC

Veranstaltungsort:
Forum Vinzenz Pallotti, Pallottistraße 3, Vallendar

Kosten:

Kosten:
Kurskosten: 250,00 €
(ermäßigt 175,00 €)
Unterkunft/Verpflegung: 260,00 €
Nur Verpflegung: 160,00 €


Anmeldeschluss:
10.04.2017

Forum Vinzenz Pallotti, Pallottistraße 3, Vallendar

Beginn:
Montag 29. Mai 2017, 14:00 Uhr

Ende:
Freitag 2. Juni 2017, 13:00 Uhr


Logo

Tags: Bibliodrama
Veranstalter: Geistliches Zentrum


Zurück