Viertes Modul des Führungskräfteseminars “In Führung gehen”

Konflikte sind nicht nur im zwischenmenschlichen Miteinander eine Herausforderung und bringen die Beteiligten häufig in anstrengende Stresssituationen, meist werden sie auch im Ablauf der Organisation als unnötige und lähmende Störung empfunden. Ein anderer und lösungsorientierter Blick auf Konflikte ist der, sie als Indikator für notwendige Veränderungen zu verstehen. Selbstklärungsmodelle und Konflikttheorie dienen dabei als notwendiger Verstehenshintergrund, um am eigenen Konfliktverhalten zu arbeiten und es weiterzuentwickeln.

Zu diesem Modul gehört außerdem ein Reflexionstag am 16.01.2017, 14:00 Uhr bis 17.01.2017, 12:30 Uhr im Forum Vinzenz Pallotti, Vallendar mit Dirk Gottwald SAC und Christina Hacker sowie eine Einzel-Supervision am 16.01.2017 ab 09:00 Uhr bzw. 17.01.2017 ab 14:00 Uhr (Supervisorinnen und Supervisoren: Dirk Gottwald SAC, Christina Hacker, Arthur Pfeifer SAC, Helga Schmitt).

Bei dieser Veranstaltung handelt es sich um ein Modul der berets laufenden Fortbildungsreihe für Führungskräfte “In Führung gehen”; eine Anmeldung ist daher nicht mehr möglich.

Seminarausschreibung - "In Führung gehen"

Download (pdf/2,7 MB)

Informationen zu etwaigen neuen Fortbildungsreihen erhalten Sie im Sekretariat des Geitlichen Zentrums (0261 / 6408-406 oder E-Mail schreiben).



Veranstaltungsort:
Forum Vinzenz Pallotti, Vallendar



Zurück