Entwicklungsgeschichten in Film und Bibel

Ein Leben lang sind wir unterwegs zur eigenen Identität, ent-wickeln uns im besten Sinne des Wortes, angetrieben von der Sehnsucht nach einem glücklichen Leben, nicht nur in Momenten des Glücks, sondern eher als grundlegendes, umfassendes Glücklichsein im Sinne von Ganz-Sein, Un-zerstückt-Sein*, Nicht-kaputt-Sein* (* Dorothee Sölle).
Das Seminar lädt ein, einen neuen Blick auf die eigene Identität zu wagen: Angeregt von einer Filmgeschichte und biblischen Erzählungen vielleicht ungeahnte Seiten in uns zu entdecken, und darüber hinaus eine Verbindung zu erahnen zwischen den Glücksmomenten in den alltäglichen Ereignissen und deren Verweis auf die spirituelle Dimension (meines) des Lebens.
Die Tage stehen unter dem Anspruch der „Verlangsamung“. Es wird dazu eingeladen, sich selbst bewusst wahrzunehmen, der eigenen Entwicklungs-geschichte nachzuspüren, um neue Wege zum Glücklichsein „ins Auge zu fassen“.

Methoden
• Erlebnisorientierte Methoden des Erschließens biblischer Erzählungen
• Ein ausgewählter Spielfilm zur Thematik als Impuls zur Selbstreflexion
• Spirituelle Impulse
• Raum zum Austausch in Kleingruppen und im Plenum

Zielgruppen
Mitarbeitende aller Ebenen und Bereiche unter dem Dach der Marienhaus Stiftung und der ctt (interne Zielgruppe)
sowie
Mitarbeitende in sozialen Organisationen außerhalb der Marienhaus Stiftung und der ctt (externe Zielgruppe)
Termin
Beginn: Donnerstag, 9. November 2017 um 16:00 Uhr
Ende: Samstag, 11. November 2017 um 14:30 Uhr

Teilnehmerzahl
maximal 14 Personen

Anmeldung
Bitte bis spätestens 01.09.2017 beim
Institut für Beratung, Seelsorge und Coaching
Pallottistraße 2
56179 Vallendar
Telefon: 0261 6408-400
oder E-Mail schreiben

Download (pdf/437 KB)

Anmeldeformular

Download (pdf/108 KB)


Leitung:
Helga Schmitt & Christina Hacker, Beraterinnen im Institut für Beratung, Seelsorge und Coaching der Marienhaus Stiftung www.institut-beratung-seelsorge-coaching.de

Veranstaltungsort:
Exerzitienhaus St. Thomas, Hauptstr. 23, 54655 St. Thomas

Kosten:

Veranstaltungsgebühr
Mitarbeitende unter dem Dach der Marienhaus Stiftung und der ctt:
65,00 EUR (Ermäßigte Gebühr für Interne)
Mitarbeitende aller Einrichtungen und Dienste außerhalb der Marienhaus Stiftung und der ctt :
280,00 EUR (Gebühr für Externe)
Sie erhalten nach Anmeldung eine Rechnung vom Institut für Beratung, Seelsorge und Coaching nur über diese Gebühren. Stornierungen bis 2 Monate vor Veranstaltungsbeginn sind kostenfrei möglich. Ab 1 Monat vor Veranstaltungsbeginn berechnen wir 50% der Veranstaltungsgebühr, bei Absagen ab 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn wird 80 % der Veranstaltungsgebühr fällig.
Übernachtung/Verpflegung
107,00 EUR
Die Veranstaltung ist ausschließlich nur mit Übernachtung buchbar. Übernachtung im Einzelzimmer und Vollpension im Exerzitienhaus St. Thomas werden mit der Anmeldung zum Seminar automatisch verbindlich gebucht. Diese Buchung wird sofort nach der Anmeldung vom Institut für Beratung, Seelsorge und Coaching an das Exerzitienhaus St. Thomas weiter gegeben, das dann selbst die Rechnung unmittelbar an die Teilnehmenden erstellt. Für das Exerzitienhaus St. Thomas gelten dieselben Stornobedingungen, die unter der Überschrift Veranstaltungsgebühr beschrieben sind.


Beginn:
Donnerstag 9. November 2017, 16:00 Uhr

Ende:
Samstag 11. November 2017, 14:30 Uhr


Zurück