„Petrus aber klopfte immer noch“ (Apg 12,16) – Bedrängnis und Rettung in schwierigen Zeiten

EINTRETEN IN DAS BUCH, DAS ALLES TRÄGT

Mit unserem Bibliodramaprogramm für 2018 laden wir Sie herzlich ein, Schritte in dieses unerschöpfliche Buch zu wagen. Wir bieten Ihnen eine reiche Palette biblischer Themen mit hoher Relevanz für verantwortete Lebenshaltungen in unserer Zeit.
Im Mittelpunkt dieses Tages steht eine biblische Erzählung, die wir uns im Bibliodrama erschließen und kreativ vertiefen werden.

Die Apostelgeschichte erzählt uns eine Erfahrung der jungen Kirche in Jerusalem. Im Rahmen von Verfolgung und Bedrohung wird Petrus verhaftet und gefesselt an Ketten ins Gefängnis gesteckt. Durch Gottes Eingreifen gelingt ihm die Flucht und die werdende Kirche kann ihren Weg weitergehen.

Auch die Kirche von heute steht vor großen Herausforderungen und Menschen in unserer Zeit erleben sich persönlich oder gesellschaftlich in Bedrängnis. Rettung und Befreiung von Ketten ist auch in unseren Tagen ein „fesselndes Thema“.

Flyer Bibliodrama 2018

Download (pdf/442 KB)


Leitung:
Sylvia Ditt, Helga Schmitt

Veranstaltungsort:
Saal St. Marien an Haus Wasserburg

Kosten:

Kursgebühr: 20,00 €
Verpflegung: 17,50 € (Stehkaffee, Mittagessen, Kaffee & Kuchen)


Saal St. Marien

Beginn:
Samstag 16. Juni 2018, 09:30 Uhr

Ende:
Samstag 16. Juni 2018, 17:00 Uhr

Logo

Tags: Bibliodrama
Veranstalter: Geistliches Zentrum


Zurück