Bild vergrößern

Bild vergrößern

Siegfried Pater, Jahrgang 1950, ehemaliger Entwicklungshelfer, Publizist und Filmemacher zu entwicklungspolitischen Themen

„Wenn alle richtig ticken würden bei uns, dann wären seine Bücher Bestseller.“ (taz)

Der ehemaliger Entwicklungshelfer und Gründer zahlreicher Dritte-Welt-Initiativen Siegfried Pater arbeitet nunmehr seit drei Jahrzehnten als selbständiger Journalist, Buchautor und Filmemacher.
Sein Bemühen war es stets, an exemplarischen Themen (wie z.B. McDonald’s oder Coca Cola) die vielfältigen Abhängigkeiten zwischen Süd und Nord darzustellen und kritisch zu beleuchten. Grundlage seiner journalistischen Arbeit sind mehr als zwanzig Recherchereisen nach Brasilien, Mosambik, Kuba und China.

In Haus Wasserburg ist er regelmäßig Referent bei diversen Veranstaltungen im Bereich Entwicklungspolitik.