VIRTUELLES ANGEBOT: Nachhaltigkeit geht durch den Magen. Ernährung und Landwirtschaft - jetzt aber mal nachhaltig!


WWW-Seminar im Rahmen des Eine-Welt-Camp

Fast jedes der 17 Ziele der UN zur Beendigung von Hunger und Armut bis 2030 berühren auch
die Landwirtschaft. Doch werden die Ziele erreicht mit unserem bisherigen globalen Ernährungs- und
Landwirtschaftssystem?
Passt Tierhaltung noch in eine klimagerechte Zukunft? Welche Auswirkungen haben Sojaimporte
aus Ländern des Südens, Hochleistungszucht und Antibiotikaeinsatz in unseren Ställen und auch
die Überproduktion an Fleisch und Milch in Deutschland auf die Nachhaltigkeitsziele? Zusammen
schauen wir uns an, welche Ideen für nachhaltiges Essen weltweit diskutiert und praktiziert
werden.

Katharina Brandt ist in Deutschland und Lateinamerika aufgewachsen. Sie hat an der TU München Biologie und
Sustainable Resource Management studiert. Seit September 2019 ist sie Teil des Teams Welternährung,
Landnutzung und Handel bei Germanwatch.

Reinhild Benning stammt von einem Bauernhof in Westfalen. In Köln studierte sie Deutsch
und Sozialwissenschaften, anschließend entschied sie sich für eine Ausbildung zur praktischen Landwirtin.
Seit Ende 2015 arbeitet sie bei der Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation Germanwatch.
Hier gab sie den Konzernatlas mit heraus und ist hin und wieder in Medien zu sehen als Expertin gegen
Antibiotikamissbrauch in Tierfabriken.

Um Anmeldung für die Workshops wird gebeten.
Die Teilnahme ist aber auch ohne Anmeldung möglich.

Hier kommt Ihr zum Webinar. Folgt dann einfach den Anweisungen.

Eine gemeinsame Veranstaltung mit missio und dem MAZ Freiwilligendienst.

Gefördert von Engagement Global mit Mitteln des BMZ.


Leitung:
Reinhild Beninng; Katharina Brandt, Germanwatch e.V.

Veranstaltungsort:
Haus Wasserburg

Kosten:

keine




Zurück