Unser Verständnis von Bibliodrama

Wir verstehen Bibliodrama primär als eine Form von Seelsorge, Glaubenskommunikation und partizipativ angelegter Bibelauslegung sowie als Chance zur Entwicklung einer lebendigen Kirche.
Im Bibliodrama wird der biblische Text fassbar, begehbar, sinnfällig und erfahrbar. Menschen verbinden sich und ihre Lebensthemen und Erfahrungen im Bibliodrama mit den Rollen, Themen und Begebenheiten des biblischen Textes und erfüllen diese mit Leben.
Auf diese Weise wird der Text in vielfältiger Form eine Quelle für Glaubenserfahrungen und zu Impulsen für die persönliche und spirituelle (Weiter-) Entwicklung der Menschen, dies sich im Bibliodrama auf den Text einlassen.
In verdichteter Form bietet Bibliodrama religiöse Erfahrungsräume, die eine intensiver Glaubenskommunikation ermöglichen.


Angebote im Bereich Bibliodrama 2019: “Wandel Lieben heißt Leben”

Herr K. erbleichte, als man ihm sagte: „Du hast dich gar nicht verändert.“
(Bert Brecht)

Wer möchte schon hören, sich im Laufe des Lebens nicht verändert, nicht entwickelt zu haben?
In vielen persönlichen wie gesellschaftlichen Lebens-bereichen erleben wir, dass bisher bewährte Strukturen und Lebensweisen nicht mehr tragen. Daran festzuhalten, führt zur Starre, zu Lebensunfähigkeit.
In biblischen Texten werden wir Vielfalt und Tiefe von Wandel erfahren und dabei Möglichkeiten entdecken, mit Freude das Leben zu gestalten. Gerne möchten wir mit unseren neuen und abwechslungsreichen bibliodramatischen Angeboten für 2019 den Mut stärken, dem Leben in Höhen und Tiefen zu trauen.

Nähere Informationen und die Daten der Bibliodrama-Veranstaltungen finden Sie im Ausschreibungsflyer:

Flyer zu den Veranstaltungen

Download (pdf/468 KB)


Angebote im Bereich Bibliodrama 2020: „Du, lass Dich nicht verhärten”

“Du lass dich nicht verhärten in dieser harten Zeit…“
(Wolf Biermann)

Diese „Ermutigung“ von Wolf Biermann bleibt aktuell. Wir brauchen sie bei schleichender Verbitterung im Alltagsdruck, Resignation, Verhärtungen in Auseinandersetzungen, bei der Versuchung, sich im eigenen Ungemach einzurichten. Es sind Lebensthemen, die mutig angeschaut werden wollen.
Ermutigung finden wir dabei in biblischen Texten, die wir im Jahr 2020 in Bibliodrama und Bibliolog anbieten. Wir werden uns dem Kontrast zwischen Erstarrung und dem möglichen Ausbruch aus Verhärtungen stellen und uns darin (vielleicht) selber wiederfinden.

Nähere Informationen und die Daten der Bibliodrama-Veranstaltungen finden Sie im Ausschreibungsflyer:

Flyer zu den Veranstaltungen

Download (pdf/435 KB)


Bibliodrama-Ausbildung 2019/2020

Inhalte und Ziele der Ausbildung
o Kennen- und Anwendenlernen von Bibliodrama als Instrument der Erschließung biblischer Texte und der Glaubenskommunikation,
o Erlernen zentraler Elemente und Interventionsmöglichkeiten in der Anleitung von Bibliodramen: Textauswahl, Raumaufteilung, Rollenfindung, Rollenwahrnehmung, Interview, Reflexion und Glaubendkommunikation,
o Erarbeitung biblischer Theologie und Grundlagen wissenschaftlicher Exegese
o Reflexion und Weiterentwicklung in Bezug auf den eigenen Glauben

Ausbildung Bibliodrama-Leitung September 2019 bis Ende 2020: “Das Reich Gottes ist mitten unter Euch”

Nähere Informationen und den Zeitplan finden Sie im Ausschreibungsflyer:

Download (pdf/919 KB)


Geistliche Tage 2019: „Gott liebt es, sich zu verstecken…“ (Blaise Pascal)

„Gott liebt es, sich zu verstecken…“
…im Dornbusch, im Donner, im Schweigen, im Menschen. Wir machen uns auf die Suche.

In den Geistlichen Tagen im Forum Vinzenz Pallotti (Pallottistraße 3, 56179 Vallendar) mit Dr. Wilhelm Bruners, Dr. Nico Derksen und Arthur Pfeifer SAC werden wir in ausgewählten biblischen Bildszenen, die wir ins dramatische Spiel bringen, gemeinsam nach Gottes Spuren suchen.
In persönlicher Besinnung und spirituellen Impulsen fragen wir nach der Bedeutung für uns heute.

GROSSER GOTT KLEIN
grosser gott:
uns näher
als haut
oder halsschlagader
kleiner als herzmuskel
zwerchfell oft:
zu nahe
zu klein –
wozu
dich suchen?
wir:
deine Verstecke
(aus: Kurt Marti, abendland. gedichte, Darmstadt 1980, 82)

Flyer zur Veranstaltung zum Download:

Geistliche Tage 2019

Download (pdf/435 KB)


Weitere Informationen

Auf Anfrage im Sekretariat des Geistlichen Zentrums:
E-Mail schreiben
oder 0261 / 6408-406