Neue Projektstelle in Haus Wasserburg


Bildungs- und Gästehaus, Fr 4. Mai 2018

Zum 1. Mai 2018 wurde in Haus Wasserburg die Projektstelle „Förderung der Partizipation junger Menschen in der Partnerschaftsarbeit Rheinland-Pfalz – Ruanda“ angesiedelt.

Bild vergrößern
Die Stelle, die auf eine Laufzeit von drei Jahren begrenzt ist, hat vor allem folgende Aufgaben:
• Netzwerkarbeit
• Vorbereitung und Begleitung von Jugendbegegnungen im Rahmen der Partnerschaft
• Kontakt und Vernetzung mit anderen Jugendorganisationen, u.a. Landesjugendring und dessen Mitgliedsverbände
• Ansprechpartnerin für Freiwilligenprogramme (Nord-Süd und Süd-Nord)
• Themenseminare zur Ruandapartnerschaft für junge Leute

Besetzt wurde die Stelle der Jugendkoordinatorin mit Karin Stumpf, langjährige Mitarbeiterin im pädagogischen Team von Haus Wasserburg. Karin Stumpf lebte und arbeitete selbst neun Monate in Ruanda, war sechs Jahre erste Vorsitzende des Ruanda-Partnerschaftsvereins von Haus Wasserburg und der KSJ Trier und führte bereits internationale Jugendbegegnungen mit deutschen und ruandischen Jugendlichen durch.


Tags: Entwicklungspolitik Internationale Begegnungen Jugendarbeit Ruanda


Zurück