Malu Dreyer glänzt beim Rohstoffquiz in Ingelheim


Bildungs- und Gästehaus, Di 12. September 2017

Mit großen Interesse und viel Ehrgeiz hat Malu Dreyer auf dem landesweiten Ehrenamtstag am vergangenen Samstag in Ingelheim das Rohstoffquiz „Alles Gold was glänzt?“ gespielt. Sie beantwortete dabei Fragen wie „Wie viel Prozent der weltweiten Getreideernte wird für die Aufzucht von Tieren in Massentierhaltung verwendet?“ oder „Warum sinken die Einkommen von immer mehr Kleinbäuerinnen und Kleinbauern in afrikanischen Staaten?“.

Die Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz informierte sich am gemeinsamen Stand von Haus Wasserburg und dem entwicklungspolitischen Landesnetzwerk RLP (ELAN e.V.) über die Projekte der sieben Fach- und Regionalpromotoren des Landes sowie über die Arbeit der Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeitsstrategie West (RENN West).

Entworfen vom Fachpromotor für Rohstoffe, Nico Beckert, zeigt das Rohstoff-Quiz auf, welche Rolle Rohstoffe in unserem Alltag spielen. Sei es bei der Ernährung, bei Elektroartikeln oder bei der Urlaubsreise. Es macht in anschaulicher Weise die Zusammenhänge zwischen unserem Rohstoffverbrauch und dem Klimawandel sowie anderen Umweltfolgen deutlich. Zudem erläutert es fragwürdige Arbeitsbedingungen im Rohstoffabbau wie beispielsweise die Kinderarbeit beim Anbau und der Ernte von Kakao.

Wer das Spiel selbst ausprobieren oder in den Schulunterricht integrieren will, kann es unter folgendem Link kostenfrei herunterladen: Rohstoffquiz
Bild vergrößern
Bild vergrößern


Tags: Entwicklungspolitik Entwicklungspolitik; Ökologie; Klimawandel Nachhaltigkeit Presse Rohstoffpolitik nachhaltige Entwicklung


Zurück